Inhouse-Workshop Organisationsentwicklung, Training

Inhouse-Workshop: „Organisationsentwicklung“

Workshop-Inhalte: „Organisationsentwicklung (allg.)“

Grund­sätz­lich ist die Orga­ni­sa­ti­ons­form in jedem Unter­neh­men ein wenig anders. Sie ist im Lau­fe der Zeit gewach­sen und hat sich an bestimm­ten Per­sön­lich­kei­ten und Beson­der­hei­ten orientiert.

Das ist nor­mal, muss aber nicht unbe­dingt gut sein. Denn es gibt Grund­sät­ze, die für alle Orga­ni­sa­tio­nen zutref­fen und Beson­der­hei­ten, die spe­zi­ell in der IT-Bran­che zu berück­sich­ti­gen sind.

Fol­gen­de Fra­gen an die all­ge­mei­ne und IT-spe­zi­fi­sche Orga­ni­sa­ti­on tau­chen immer wie­der auf:

1. Tech­nik

  • Braucht man einen SPOC und ab wie viel Mit­ar­bei­ter rech­net er sich?
  • Ist eine direk­te Zuord­nung von Tech­ni­kern zu Kun­den gut oder nicht?
  • Wann ist eine Skill-Matrix bes­ser als Ticket-Rou­ting-Logik geeignet?
  • Kann der SOC auch Dis­po­si­ti­on mit­ma­chen oder soll­te das jeder Tech­ni­ker selbst machen?
  • Soll­te es ein 1‑st-Level-Team geben oder geht das Ticket direkt zum dedi­zier­ten Tech­ni­ker, der die Kom­pe­tenz abdeckt?
  • Wie viel Zeit kann die Dis­po ver­pla­nen und wie viel Puf­fer braucht man?
  • Macht ein vCIO (vir­tu­el­ler CIO) Sinn und wie plat­ziert man ihn beim Kunden
  • Ab wann macht eine Matrix-Orga­ni­sa­ti­on Sinn und wie lan­ge hal­te ich an der klas­si­schen Auf­bau-Orga­ni­sa­ti­on fest?
  • AB wie viel Tech­ni­kern braucht man einen Teamleiter?
  • Wie vie­le abre­chen­ba­ren Stun­den muss der Team­lei­ter machen und wie viel Zeit wird ihm für „Füh­rung“ zugestanden?

2. Ver­trieb

  • Braucht man einen Hun­ter oder reicht auch ein Farmer?
  • Geht Hun­ter und Far­mer in einer Person?
  • Wel­che ver­trieb­li­che Rol­le spielt der Inha­ber heu­te noch?
  • Wie steu­ert und kon­trol­liert man Vertriebler?

3. Mar­ke­ting

  • Ab wann rech­net sich eine Marketing-Kraft?
  • Muss die­se Inhouse sein oder kann Sie auch extern sein?
  • Was ist das Ziel und die Auf­ga­be von Tele-Marketing?

4. Sons­ti­ge

  • Braucht man heut­zu­ta­ge eine „Per­so­nal-Abtei­lung“?
  • Wenn ja, in wel­cher Grö­ße bzw. mit wie viel Mitarbeitern?
  • Soll­te man die Buch­hal­tung im Hau­se oder extern machen?
  • etc, etc.

All das sind völ­lig nor­ma­le und übli­che Fra­gen im IT-Sys­tem­haus. Dazu gibt es jeweils eine Ant­wort aus der „klas­si­schen Betriebs­wirt­schafts­leh­re“ und eine spe­zi­el­le Ant­wort aus der IT-Praxis.

Alle Ant­wor­ten auf die­se Fra­gen wer­den im Team dis­ku­tiert, von uns mode­riert und am Ende auch beant­wor­tet. Die Erar­bei­tung durch das Team ist aber wich­tig, damit das Ergeb­nis von den Team­mit­glie­dern am Ende auch mit­ge­tra­gen wird.

Teilen Sie diese Veranstaltung!

Zur Anfra­ge hier klicken
Ein­zel­hei­ten

Dau­er: 1 – 10 Tage

Ter­mi­ne: nach Absprache

Inhal­te: nach Absprache

Grup­pen bis maxi­mal 15 Mitarbeiter

Kos­ten:
min­des­tens 6 Mitarbeiter:
Preis pro Tag = 1999 €
Jeder wei­te­re Mit­ar­bei­ter: 249 € pro MA & Tag
Bei 10 o.m. Mit­ar­bei­tern: 199 € pro MA & Tag

Rei­se­kos­ten: pau­schal 200 € pro Termin
Über­nach­tungs­kos­ten: pau­schal 100 € pro ÜN